Geistliches Wort
zum 6 Sonntag im Jahreskreis 2021


11.2.2021

Liebe Gläubigen unserer Wallfahrtskirche St. Maria in der Kupfergasse!


Die drei „tollen Tage“ des Karnevals fallen in diesem Jahr Corona-bedingt ruhiger und verhaltener aus als sonst. Daher feiern wir auch am Rosenmontag die übliche Abendmesse um 18:30 Uhr und halten die Gnadenkapelle offen. Der Apostel Paulus schreibt in seinem 1. Brief an die Korinther, aus dem wir die Lesung am Sonntag hören: „Ob ihr esst oder trinkt oder etwas anderes tut: tut alles zur Verherrlichung Gottes!“ Mit dem Aschermittwoch treten wir dann in die Fastenzeit, die Österliche Bußzeit ein, die uns auf die eigentlichen drei „tollen Tage“ vorbereiten soll, das Österliche Triduum, die drei Tage vom Leiden und Sterben, der Grabesruhe und der Auferstehung Jesu Christi. In diesem Jahr empfangen wir nicht das Aschenkreuz mit der feuchten Asche auf die Stirn wie es in Deutschland üblich ist. Der Priester wird nach der einmal laut über alle Gläubigen gesprochenen Spendeformel zu Ihnen an Ihre Plätze kommen und Ihnen ein wenig von der geweihten Asche auf das Haupt streuen so wie es übrigens auch in der Weltkirche üblich ist.

Wir lassen uns daran erinnern, dass unser irdisches Leben vergänglich ist, dass aber Christus uns durch seine Auferstehung die Tür zum ewigen Leben im Reich Gottes geöffnet hat.

So wünsche ich Ihnen auf die Fürsprache der Gottesmutter Maria gesegnete Tage und grüße Sie sehr herzlich

Ihr Pastor Thomas Vollmer

 


Einen Link zu den täglichen Lesungen und zum täglichen Evangelium
finden Sie auf jeder Seite unserer Gottesdienstordnung.

 

aktualisiert am: 14.02.2021

Webmaster:  L. Valder

 
Besucherzaehler