Einladung zum
Martinszug 2018



Liebe Kinder, liebe Eltern,

jedes Jahr erinnern wir uns voll Freude an das Werk der Nächstenliebe, das der heilige Martin von Tours vor langer Zeit gegeben hat: Er hat mit dem frierenden Bettler vor den Toren der Stadt Amiens in Frankreich seinen warmen Mantel geteilt: Weil Liebe leuchtet, halten wir unsere Martinszüge mit den schönen, bunten Fackeln, die mit ihrem Licht das Dunkel vertreiben. Wir wollen die Leute darauf aufmerksam machen, wie wichtig die Liebe zu den Mitmenschen ist.

Zusätzlich zu den Martinszügen, die oft die Kindergärten und Schulen veranstalten, seid ihr für

Dienstag, den 13. November, 16.45h
herzlich nach St. Maria in der Kupfergasse eingeladen.

In der Kirche halten wir zunächst eine Andacht, die uns an den heiligen Bischof Martin erinnert. Dann halten wir einen kleinen Martinszug (liebe Kinder, bringt Eure Fackeln bitte alle mit!), der mit einem besonderen Werk der Nächstenliebe verbunden ist: Wir ziehen unter den Klängen von Martinsliedern (Blasmusik ist bestellt) zum Seniorenhaus St. Maria in der Nähe unserer Kirche, wo wir den Bewohnern, alten Menschen, die oft das Haus nicht verlassen können, einen Besuch machen, mit ihnen singen und ihnen so eine Martinsfreude bereiten. Jedes Jahr ist die Freude der Senioren groß, viele Augen leuchten vor Dankbarkeit!

Es wäre schön, wenn viele von Euch/Ihnen mit dabei wären. So könnten wir zeigen, dass wir St. Martin verstanden haben.

Herzlich grüßt Sie/Euch
Ihr/Euer

Msgr. Dr. Thomas Vollmer

(Pastor an der Wallfahrtskirche St. Maria in der Kupfergasse, Köln)

 

 
aktualisiert am: 05.11.2018 Webmaster:  L. Valder