Mitteilung und Einladung
von
Domkapitular
Pfarrer Dr. Dominik Meiering
 


 


Pfarrer Meiering lädt zum Sendungsraum-Gespräch
Orientierungstreffen zum Stand in Köln Mitte
am Samstag, 6. Oktober 2018 in der Kirche Herz Jesu
Messe (18.00 Uhr)  anschließend Information und Austausch (ab ca. 19.15 Uhr).

Seit Anfang September ist Dr. Meiering nicht nur leitenden Pfarrer in der Innenstadt, sondern auch Koordinator des sogenannten ‚Sendungsraums Köln-Mitte‘. In dieser Funktion sieht er eine seiner Aufgaben darin, mit allen Menschen guten Willens das Gespräch über die Zukunft von Glaube und Kirche mitten in Köln anzustoßen: „Wenn wir uns nicht an dem Arbeitsbegriff ‚Sendungsraum‘ abarbeiten, sondern ihn so verstehen, dass wir einen Auftrag haben, also gesandt sind, den Menschen das Reich Gottes zu künden, dann sind wir auf der richtigen Spur“, sagt Meiering. Aus diesem Grund ist für ihn die Zusammenarbeit in Köln Mitte vor allem eine pastorale Frage. Dazu brauche es lebendige Kirchorte, die den Menschen nah, wirksam, von Gott berührt und stark begegnen. „Nah: das meint sichtbar, für jeden, der durch die Stadt geht. Wirksam: das bedeutet relevant für die Menschen, nicht abgehoben, sondern Gemeinschaft stiftend. Stark: das heißt leidenschaftlich, sich einmischend und anteilnehmend. Gesandt: das steht für berufen und getragen von Gott.“

Pfarrer Meiering eröffnet das Gespräch zur Pastoral in der Innenstadt am Samstag, den 6. Oktober 2018, um 18.00 Uhr mit einem Gottesdienst in Herz Jesu und anschließendem Orientierungstreffen. Damit gibt er allen Interessierten die Gelegenheit, sich persönlich zu informieren und ihre Fragen zu stellen.

„Die derzeit kursierenden unterschiedlichen Debatten zu den Entwicklungen der Pastoral in der Innenstadt müssen geordnet werden“, ist Meiering überzeugt. Es werde nicht hinreichend unterschieden, zwischen organisatorischen Herausforderungen und Regelungsbedarfen innerhalb der Seelsorgebereiche, in denen er als leitender Pfarrer tätig ist und den pastoralen Herausforderungen und Visionen, die er in Verbundenheit mit den weiteren Seelsorgebereichen als Koordinator in den Blick nehmen will. Ersteres würden die Seelsorgebereiche idealerweise in einem gemeinsamen Ausschuss klären. Letzteres wird Gegenstand eines pastoralen Konventes sein, zu dem im nächsten Jahr eingeladen wird. „Dieser Konvent wird sich der Frage stellen müssen, wie Kirche heute für die Menschen relevant sein kann“, sagt Meiering, „alle, die sich der katholischen Kirche verbunden fühlen, sind herzlich zum Mitdenken und Mittun eingeladen.“

Das jetzt anstehende Orientierungstreffen schaltet Pfarrer Meiering vor, um diese Unterscheidung näher zu bringen. Trotz Auftaktveranstaltung, Ortsbesuchen in den Pfarrgemeinderäten und Kirchenvorständen sowie der Newsmail gäbe es ein großes Bedürfnis nach Information unter den Kirchenmitgliedern. Außerdem seien die Informationen noch nicht ausreichend über den Kreis der Gremienvertretungen und Hauptamtlichen hinausgegangen. Jede und jeder sei daher zum Orientierungstreffen eingeladen, um Auskunft aus erster Hand zu erhalten. Persönlich vorgestellt werden im Rahmen der Veranstaltung auch die neuen Verwaltungsleitungen und das Vorbereitungsteam für den Konvent.

Wer über eine Emailanschrift verfügt und zukünftig die Newsmail zu Köln Mitte erhalten möchte, kann sich unter der Anschrift pastoralSB@erzbistum-koeln.de dazu anmelden. Aufgrund des neuen Datenschutzgesetzes wird zunächst das Einverständnis für die Zusendung der Mail und die Speicherung der Daten abgefragt. Nach erfolgter Zustimmung ist man dann in den Verteiler aufgenommen. Für die Teilnahme am Orientierungstreffen bedarf es keiner Anmeldung.

 


 

aktualisiert am: 19.09.2018

Webmaster:  L. Valder